"Unser Glaube, unsere Vorstellung von den Dingen bedarf stets einer Verkörperung." 
Mike Matosha Hove Bildhauer aus Zimbabw
 
 

22. - 25. Juni 2017
Steinbildhauerkurs mit Rizimu Chiwawa -
Künstler und Steinbildhauer aus Zimbabwe
 
Interessierte aller Altersklassen haben die Gelegenheit unter der professionellen Anleitung des Steinbildhauers Rizimu Chiwawa den original zimbabwischen Serpentinstein zu bearbeiten und eine eigene Skulptur zu erschaffen.
Die Arbeit am Stein selbst zu erleben ist eine ganz besondere Erfahrung. Die Zusammenarbeit mit einem zimbabwischen Steinbildhauer ermöglicht tiefe Einblicke in die Shona-Kunst. Die Skulpturen entstehen ausschließlich in Handarbeit, wobei Hammer, Meißel, Raspel und Feile zum Einsatz kommen. Sind die endgültigen Formen aus dem Stein gehauen, werden die Skulpturen mit Wasser und Schleifpapier glatt geschliffen. Zuletzt wird die Skulptur erhitzt und mit farblosem Wachs poliert. Damit werden Farbe und Struktur zum Vorschein gebracht und die Steinoberfläche schützend versiegelt. Der Serpentin Zimbabwes bietet sehr vielfältige Farbnuancierungen und unterschiedliche Härtegrade.
Die Steinbildhauerei Zimbabwes ist eine der bedeutendsten Kunstformen des zeitgenössischen Afrika. Die Kreativität, die Tradition, das Talent und die    
handwerklichen Fähigkeiten der Shona-Bildhauer sind international hoch anerkannt.
Die Teilnehmer erwartet ein kreatives und besonderes Erlebnis. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich - unter der erfahrenen Anleitung von Ronika wird jedem ein einmaliges Werk gelingen.
 
Rizimu Chiwawa lebt und arbeitet in Zimbabwe
2015 gewann der junge, ambitionierte Künstler den "National Art & Merit Award für visuelle Kunst" der National Gallery von Zimbabwe.
Rizimu, sehr konsequent und anspruchsvoll, ist entspannt und hilfsbereit im Umgang mit Kursteilnehmer und besonders beliebt bei jüngeren Studenten. Er experimentiert in seiner eigenen Kunst oft mit verschiedenen Materialien, die er gerne für seine bewegende Grundfigur als Dekoration oder Applikation verwendet.
  
 
Kursort
Garten des Sulzberg-Forum (hinter dem Gebäude)
 
Eindrücke aus dem Workshop von 2015
  • DSC_0592
  • DSC_0635
  • DSC_0638
  • DSC_0641
  • DSC_0667
  • DSC_0731
  • DSC_0737
  • DSC_0738
  • DSC_0742
  • DSC_0749
  • DSC_0777